Counter Strike: GO ab 0,62 €/Slot

Gameservercheck verwendet Cookies, die uns helfen zu analysieren und zu verstehen, wie du unsere Website benutzt. Diese Cookies werden in deinem Browser nur mit deiner Zustimmung gespeichert. Du hast auch die Möglichkeit, diese Cookies abzulehnen. Mehr über unsere Cookies kannst du in unseren Datenschutzerklärungen erfahren.

Folge uns auf Instagram und bekomme coole Aktionen sowie Neuigkeiten mit! Instagram

Last Oasis

Startet ab N/A € Anbieter
Am 26. März 2020 startet die Early Access Phase des als Nomadic Survival MMO angekündigten Last Oasis auf Steam. Nach geplantem Start letzten Oktober ist die Erwartung groß. Noch ist unklar, ob Entwickler Donkey Crew mit ihrem Werk überzeugen kann. Doch einiges wissen wir bereits über ihr Erstlingswerk!
Wähle eine Plattform
PC PS4 Xbox

Dieses Spiel ist noch nicht verfügbar.
Werde benachrichtigt sobald das Spiel verfügbar ist.

Benötigst du mehr Informationen?

Alles was du zu Last Oasis wissen musst.

Die Erde steht still!

Dies ist bei Last Oasis durchaus wörtlich gemeint. Dank einer Katastrophe hat unser Planet Erde sich schon vor einiger Zeit aufgehört zu drehen. Das hat fatale Folgen für die Planetenoberfläche, die Atmosphäre und natürlich das Leben selbst.

Während die eine Seite der Erde eine Wüste ganz nach „Dune – Der Wüstenplanet“ geworden ist, ist die andere eine riesige unliebsame Eiswüste.

Zwischen diesen beiden Halbkugeln befindet sich die einzige einigermaßen bewohnbare Zone voll Dschungel, Pflanzen und Nahrung.

Es liegt nun an Euch, so schnell es geht dorthin zu gelangen und Euer Territorium einzunehmen und es zu verteidigen!

Entwickelt von

Donkey Crew

Veröffentlicht von

Donkey Crew

Genre

Abenteuer, MMO, Survival

Veröffentlichungsdatum

26/03/2020

Plattform

News für Last Oasis

Schaue dir die neuesten Last Oasis News an und bleibe auf dem Laufenden. Gameservercheck versucht stetig, dich mit den neuesten News über Last Oasis auf dem laufenden zu halten.

Artikel

Last Oasis

Am 26. März 2020 startet die Early Access Phase des als Nomadic Survival MMO angekündigten Last Oasis auf Steam. Nach geplantem Start letzten Oktober ist die Erwartung groß. Noch ist unklar, ob Entwickler Donkey Crew mit ihrem Werk überzeugen kann. Doch einiges wissen wir bereits über ihr Erstlingswerk!

Riesige Monster und wandelnde Dörfer

Die Walker sind die letzte Bastion der Menschheit. Diese windbetriebenen Wüstenläufer tragen Menschen nicht nur als Gefährt durch die Wüste, sondern dienen als ganze Dörfer, teils sogar Städte. Die Hauptstadt bildet hier der riesige Walker namens Flotilla. So ist den Menschen eine perfekte Ballance von sesshaften und nomadischen Leben gelungen, indem sie ihre frei individualisierbaren Wohnstätten immer dabeihaben, ja sogar zum Reisen nutzen können.
Doch schützt Euch das nicht vor den in der brutalen, neuen Welt lauernden Gefahren.

Neben den offensichtlichen Gefahren der Natur, wie die extreme Hitze und Kälte, gibt es nie da gewesene, neuentwickelte Spezies auf der Erde. Und diese wollen auch überleben…

Das wohl prägnanteste und größte Beispiel ist hier der Sandwurm. Dieses riesige Wesen lässt sich kaum sinnvoll bekämpfen. Dafür müssen sich Spieler schon in einer Art organisierten Raid zusammenschließen und dem Biest gegenübertreten. Allein oder ungeübt bleibt bei diesem Ding nur die Flucht.

Die Kernmechaniken von Last Oasis

Wie ihr schon festgestellt habt, ist gerade das Crafting einzigartig; schlicht aufgrund der kreativen Walker-Technologie. Doch sind auch viel kleinere Walker möglich. Reit- und Lasttiere, aber auch bewegliche Geschütze sind hier im Bereich des Möglichen. Die Technologie kennt hier keine Grenzen.

Da es sich um ein MMO handelt, sind natürlich auch viele Großprojekte in ausgearbeiteten Clanstrukturen machbar. So gibt es zusätzlich die Möglichkeiten der Clankämpfe, um ein Territorium zu erstreiten und/oder es möglichst gut auszubeuten, indem man mit einzelnen Nomaden im neuen Gebiet Ressourcen abbaut oder sie eintreibt.

Ausgestattet mit Schwertern, Streitkolben, Stäben und Äxten ist es möglich sein Revier zu verteidigen und es zu vergrößern. Das Kampsystem ist ähnlich wie ein typisches Third Person Spiel dynamisch und skill-basiert. Wer eher auf dem Walker kämpfen möchte, kann aber auch das machen, denn diese Ungetüme sind mehr als nur Transportmittel. Schleudern, Ballisten und mehr lassen sich entwickeln und auf den Walkern anbringen. So sind große Belagerungskämpfe mit Kolossen vorprogrammiert.

Last Oasis kommt mit vielversprechenden neuen Mechaniken daher, die nahtlos im MMO-Suvival-Gameplay verbaut werden. Bleibt der Support des Entwicklers gut, steht einem erfolgreichen Launch nichts im Wege.

Lust auf andere Spiele?