Left 4 Dead 2 Logo

Left 4 Dead 2 Server mieten

Zombies und Mutanten metzeln und Überlebende in Sicherheit bringen. Was sich vielleicht wie die Universal Beschreibung eines Survival Horrors liest, macht einfach unglaublich viel Spaß, nicht zuletzt seit dem großen Update im September 2020. Die Rede ist natürlich von Left4Dead, DEM Zombiehorrorklassiker, der übrigens uncensored spielbar ist.

Überblick

Plattformen

Linux, Mac OS X, Windows

Release

17. November 2009

Genres

Survival, Ego-Shooter, Horror

Studio

Valve

Angebote vergleichen

Alle Hoster auf einem Blick einfach und übersichtlich vergleichen
Empfohlen*
  • Rabatt bei Vorauszahlungen
  • 100% Ökostrom
  • Eigenes Webinterface
  • DDoS Protection
  • Niedrige Latenzen
RAMN/A
FestplatteN/A
Slots4 - 100
Gutscheine
Mit unserem Link
10 % auf alles
5,00 €4,50 €
1,00 €/SLOT
0,90 €/SLOT
Zum Angebot
Für Links auf dieser Seite erhält Gameservercheck ggf. eine Provision vom Anbieter.
* Bei dieser Empfehlung kann es sich um bezahlte Werbung handeln. Gameservercheck steht zu 100% hinter Empfehlungen.

Neuigkeiten

Das Neuste aus der Gaming-Welt
👻UpsSorry, hier gibt es noch keine Beiträge.

Wissensdatenbank

Alles was du wissen musst
👻UpsSorry, hier gibt es noch keine Beiträge.

Left 4 Dead 2 Server mieten

Seit 2008 am Markt - und kein bisschen leise

Zombies liegen voll im Trend - und das schon seit Jahren. Die Untoten sind einfach nicht tot zu kriegen. Okay, der war schlecht. Neben dem altbekannten Resident Evil gibt es noch einen weiteren Zombiekracher, der sozusagen „von Anfang an“ mit dabei ist.

2008 von Turtle Rock Studios und Valve auf den Markt gebracht, erfreut sich das Spiel immer noch größter Beliebtheit und bei einer treuen Gamerschar. Es ist also kein Problem Mitspieler zu finden, beispielsweise für den PvP Mode als auch für die Kampagnen.

Zombies - und was die grüne Grippe damit zu tun hat

Left4Dead bietet euch Zombies und fürchterliche Mutanten, soweit das (Spieler-)Auge reicht. Denn der gewöhnliche Zombie reißt heute niemand mehr von den Stühlen. Die Story des Spiels ist eigentlich kurz erklärt. Die Menschheit wurde mit der sogenannten „grünen Grippe“ infiziert und hat jetzt mächtig Hunger auf Überlebende. Als Spieler schlüpft ihr in die Rolle einer der vier Überlebenden Francis, Bill, Zoey oder Louis und ihr versucht euch gemeinsam durchzuschlagen und nicht von den Zombies anknabbern zu lassen. Was allerdings genau passiert ist und wie die vier sich getroffen haben lässt Valve im Dunkeln.

Überleben ist alles

Das Ziel des Spiels ist es - wer hätte es gedacht! - dass alle vier Überlebenden aus der Stadt fliehen. Am Ende einer jeden Kampagne, die aus fünf Maps besteht, müsst ihr einen sicheren Raum erreichen. Primär wird mit Fernkampfwaffen gekämpft für die ihr auch ausreichend Munition findet, was ein großer Unterschied zu den anderen Zombie-Horror-Survivals ist. Denn da geht diese doch ganz gern mal aus und ihr dürft euch dann mit den Zombies und Mutanten kloppen. Auch die KI ist erfinderisch und stellt euch jedes Mal vor neue Herausforderungen. Gestern standen die Zombies noch hinterm Haus - heute begrüßen sie euch gleich an der Haustür. Gestern lagen noch Waffen im Schrank - heute ist es ein MediPac.

Damit es euch auch garantiert nicht langweilig wird, gibt es verschiedene Arten von Infizierten. Die „Normalen“ und die besonderen Infizierten aka Mutanten wie beispielsweise eine Witch, die gut an ihrem grauenhaften Weinen zu erkennen ist oder Smoker, der ein, sagen wir mal, sehr fesselndes Wesen hat.

Die Waffen

Das Waffenarsenal ist, wie schon gesagt, primär ausgerichtet auf Fernkampfwaffen. Ihr könnt beispielsweise mit einer UZI oder der altbewährten Schrotflinte die Zombies um euch herum wegballern. Aber natürlich seid ihr auch in der Lage mit den Fäusten die Zombies um euch herum wegzustoßen. Außerdem findet ihr im Spiel jede Menge nützliche Dinge wie Schmerztabletten oder MediPaks.

Versus Mode

Im Versus Mode könnt ihr mit bis zu acht Spielern spielen. Vier von euch sind die Überlebenden, die anderen vier sind besonders Infizierte. Was daran besonders Spaß ist, dass nach jeder Runde die Teams getauscht werden können.

Left4Dead beweist eindrucksvoll, dass Zombiespiele - egal wie alt sie sind - noch lange nicht zum alten Eisen gehören.